Immobilien Stadtnähe gefragtesten

Immobilien Stadtnähe gefragtesten

01.08.2016 | Marktinformationen

Die Entfernung zum Arbeitsort ist entscheidend beim Kauf einer Immobilie. Die Mehrheit der Deutschen sucht deshalb ein Objekt in der Stadt bzw. in Stadtnähe.
Immobilien auf dem Land sind zwar deutlich günstiger als in der Stadt, aber kaum gefragt. So das Ergebnis des aktuellen „Immobilienbarometers“ von ImmobilienScout24, für das im Mai 2016 rund 2.225 Kaufinteressenten befragt wurden. Statt auf dem Land suchen rund 90 Prozent der befragten Kaufinteressenten ein Objekt in der Stadt bzw. in Stadtnähe. Ausschlaggebender Grund für die Wahl der Lage und letztlich für eine Kaufentscheidung ist die Entfernung zum Arbeitsort. Für rund 37 Prozent der Befragten darf der Arbeitsweg nicht länger als 30 Minuten sein. Rund zehn Prozent der Studienteilnehmer nehmen eine Strecke von 60 Minuten in Kauf. Lediglich zwei Prozent würden 90 Minuten und länger zu Arbeit pendeln.

Speckgürtel besonders attraktiv

Seit geraumer Zeit bereits erfreuen sich stadtnahe Orte zunehmender Beliebtheit. Den Grund hierfür benennt Volker Wohlfahrt, Vice President Customer bei ImmobilienSout24: „Der Wunsch nach Bezahlbarkeit und überschaubaren Fahrtzeiten erklärt den Erfolg des sogenannten Speckgürtels: Eigenheimerwerber in Deutschland suchen vermehrt nach günstigen Randlagen, die gleichzeitig infrastrukturell gut erschlossen sind.“ Deutsche suchen also beides: Ein Leben im Grünen gekoppelt mit den Annehmlichkeiten des städtischen Lebens.

(Quelle: Pressemitteilung Immobiliensout24 vom 12.07.2016)